Klimaquartier Broich – Mülheim

23. Oktober 2017

Die Idee:

„Die Energiewende betrifft jedermann.“, meint das Broicher Team, das sich mit seiner Idee einer bestimmten Zielgruppe verschrieben hat. KMUs – also kleinen und mittleren Unternehmen.

Sie möchten aktiv werden um auch andere von dieser Ansicht zu überzeugen. Denn die positive Effekte von Energieeffizienz schlagen hier noch weitaus stärker zu Buche als bei privaten Haushalten. 325 solcher kleinen und mittleren Unternehmen gibt es im Mülheimer Stadtteil Broich: den Friseurladen, den Bäcker, den Blumenladen, den Supermarkt, die Autowerkstatt, die Schreinerei, die Gaststätte um die Ecke… alles Kleinunternehmen mit vielen Kunden.

Diese Unternehmen spielen auf der Quartiersebene eine wichtige Rolle und sind – wie wir alle – unmittelbar von der Energiewende und Maßnahmen zum Klimaschutz betroffen. Hier setzt die Projektidee an: Das Team möchte einfache Hilfestellungen geben und die Scheu vor dem Thema nehmen. Sie möchten sensibilisieren, informieren, aufklären, motivieren und beraten, damit mittelfristig möglichst viele Unternehmen davon überzeugt werden, in erneuerbare Energien zu investieren. Und ihr Stadtviertel so zum Vorreiter machen. Zum Klimaquartier Broich!
Das Team:
Dr. Hans-Peter Winkelmann
Rolf Bellenbaum
Hartmut Buhren
Hans A. Wunder

Das Ergebnis

In den ersten Monaten organisierte das Projektteam Vernetzungstreffen. Es stellte seine Ideen auf dem Mülheimer Umweltmarkt fair flair, bei den Stadtteilfesten 2018 und 2019 und auf über einem Dutzend weiterer städtischer und überregionaler Veranstaltungen vor. Auch mit Infoflyern, in den sozialen Medien und der Lokalpresse war das KlimaQuartier Broich präsent.
Hinter dem Projekt steht die Idee, Photovoltaikanlagen auf den Dächern von Gewerbe- und Industriegebäuden in Broich zu errichten und damit lokal Privathaushalte zu versorgen. Mit diesen Solaranlagen könnten jährlich fast 800.000 kWh Solarstrom erzeugt und damit allein in Broich rund 400 Tonnen CO2 eingespart werden.
Anfang 2019 konnte ein Broicher Unternehmen gewonnen werden, auf dessen Dächern eine Solaranlage installiert werden soll, die für 50 Haushalte im Quartier Strom liefern soll. Mitglieder des Projektteams gründeten den „Broichstrom e. V.“, der dieses Vorhaben umsetzen will.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Voriger Beitrag Nächster Beitrag