Glück Auf(takt)!

29. Januar 2018

In kollegialer Atmosphäre fand am Samstag, den 27. Januar 2018 das erste Treffen der acht Projektteams statt. Die 40 Teilnehmer*innen kamen über die Präsentationen ihrer unterschiedlichen Ansätze direkt ins Gespräch. Die überaus bunte Gruppe stellte umgehend erste Gemeinsamkeiten und Schnittstellen zwischen ihren Ideen fest. Anregungen wurden ausgetauscht, Tipps gegeben, Erfahrungswerte kund getan…

Wie schon die Teams an sich, unterschied sich auch die Art der Präsentation zum Teil stark vorneinender. Aber eines haben sie doch alle gemeinsam: Der Zuhörer spürt, dass sie für ihre Ideen brennen! Sie wollen etwas bewirken und ihren Teil dazu beitragen, dass sich an der derzeitigen Situation in ihrem Umfeld etwas ändert.

Im nachmittäglichen Workshop wirkten die spontan zusammengemixten Arbeitsgruppen bereits wie eingespielte Teams. Es wurde beraten, diskutiert und auf diese Weise teamübergreifend eine Leitlinie für das Mentoring-Programm entwickelt. Dieses wird nun umgesetzt und soll die Teilnehmer während des gesamten Förderzeitraums begleiten.

Bleibt zu Hoffen, dass sich dieser positive Auftakt weiter fortführt und die Leidenschaft für die gemeinsame Idee einer sozial nachhaltigen Energiewende nicht nur über die 18 Monate – sondern auch darüber hinaus besteht. Man darf gespannt sein, ob und wie sich aus diesen vielen einzelnen guten Ideen eine gemeinsame Basis für mehr Energie in den Quartieren des Ruhrgebiets entwickelt.

 

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Voriger Beitrag Nächster Beitrag