Auf bald – Abschluss im impact hub ruhr

24. Juni 2019

Mitte Juni trafen alle geförderten Teams das letzte Mal im Rahmen der Förderinitiative zusammen. Jeder mit seinen – unterm Stich völlig unterschiedlichen – Erkenntnissen aus den 18 Monaten „Energie fürs Quartier“ im Gepäck.

Bei warmem Wetter, kühlen Getränken und angenehmer Atmosphäre haben wir gleichermaßen zurück geblickt und nach vorne geschaut. Interessierte aus den Netzwerken aller Beteiligten waren eingeladen, die Gelegenheit zu nutzen sich von den Schwierigkeiten und Erfolgen in der Ideenentwicklung berichten zu lassen.

Doch auch externe Impulse sollten bei der Veranstaltung nicht zu kurz kommen:
Prof. Dr. Gesine Schwan stellte den Wert der lokalen Arbeit der Teams heraus und setzte deren Potenzial in politischen und gesamtgesellschaftlichen Kontext. Sie lobte die Umtriebigkeit und die starke Energie der Projekte vor Ort.
Ganz praktische Ratschläge für die weitere Arbeit gab es dagegen von Friederike Sandow von der nebenan.de-Stiftung, die Tipps für die Nachbarschaftsarbeit in petto hatte. Vertreter der fördernden Stiftungen und Stefan Schmidt, der die Evaluation des Projektes durchgeführt hatte, fassten abschließend die übergreifenden Erkenntnisse von Energie für Quartier zusammen.

Austausch und Vernetzung erwünscht!

Mit einem netten Nachmittag ging ein lebendiges Förderprojekt zu Ende. Doch die Erkenntnisse sollen auch anderen nutzen. Zusammengefasst wurden die Ergebnisse aller Teams in einer EfQ-Projektmappe.
Schaut mal rein… Bei Fragen: efq@dynamis-online.de

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Voriger Beitrag Nächster Beitrag